Was sind die Unterschiede?

Zur Zeit sind drei unterschiedliche Zentralen erhältlich: die Lupusec Alarmanlage XT1 Plus, die XT2 Plus sowie die neue XT3. Die XT1 Plus und die XT2 Plus unterscheiden sich zum einen in der Anzahl der maximal anschließbaren Gefahrenmelder und Automationsmodule. Die Lupusec Alarmanlage XT1 Plus ermöglicht den Anschluss von max. 80 Sensoren, wohingegen die Lupusec Alarmanlage XT2 Plus bis zu 160 Sensoren verwalten kann. Beide Zentralen bieten die Möglichkeit 2 Areas zu erstellen. Dies ist vor allem dann vorteilhaft, wenn man zum Beispiel Büro und Wohnhaus getrennt voneinander absichern möchte.

Weitere Unterschiede der XT2 Plus im Vergleich zur XT1 Plus:

  • (XT2 Plus) Datenverschlüsselung zum Schutz Ihrer Daten (SSL v3 256bit)
  • Jede Verbindung von und zur XT1 Plus ist mit einer sehr hohen Verschlüsselung der Stufe 256bit TLS 1.2 gesichert.
  • Die XT2 Plus besitzt ein integriertes GSM Modul
  • Die XT2 Plus kann 8 Analog-/Digitalkameras integrieren, die XT1 Plus max. 4 IP-Kameras
  • Das Zentralengehäuse der XT1 Plus besitzt einen Sabotagekontakt

Die LUPUSEC XT2 Alarmzentrale hat ein zusätzliches GSM-Modul

Außerdem hat die Lupusec Alarmanlage XT2 Plus noch ein integriertes GSM Modul als zweiten Alarmweg über den auch Telefonanrufe getätigt werden können. Sollte die Internetverbindung oder die Stromversorgung unterbrochen sein, kann die Lupusec Alarmanlage XT2 Plus immer noch Alarmmeldungen an die hinterlegten Telefonnummern versenden wohingegen der Lupusec Alarmanlage – XT1 Plus nur noch die akustische Alarmierung über die Sirenen zur Verfügung steht.

 

Beide Zentralen ermöglichen das einfache Erstellen von Hausautomationsfunktionen. So können Smarthome-Aktionen für jeden Sensor individuell eingestellt werden. Viele Daten der Sensoren werden in übersichtlichen Grafiken und Tabellen aufbereitet.

Lupusec XT3:

Gerne erstellen wir Ihnen für Ihre Zentrale + den dazugehörigen Komponenten ein passendes Angebot. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Die neue Lupusec XT3 Zentrale besitzt einen integrierten Sabotagekontakt. Die Kabelanschlüsse sind alle im Gehäuseinneren untergebracht. Unter anderem ist dieses Alarmsystem auch mit dem europäischen Qualitätsstandard EN50131 Grad 2 zertifiziert. Damit ist die LUPUSEC-XT3 auch KfW-förderfähig. Weitere Infos finden Sie auch hier.

Im Vergleich zur XT2 Plus ist die XT3 Zentrale auch wesentlich leistungsstärker, dies wirkt sich insbesondere bei der Einbindung von Kameras positiv aus. Weiterhin hat die Zentrale auch 2 potentialfreie Eingänge sowie einen Ausgang direkt im Gehäuse zur Verfügung. Dies ermöglicht den Anschluss von drahtgebundenen Drittgeräten.

Fazit: Mit der XT3 Zentrale sind Sie für die Zukunft bestens ausgestattet!

 

Die Haupteigenschaften der Zentralen im Überblick:

Lupusec Alarmanlage XT1 Plus:

Lupusec Alarmanlage XT1

  • 3 Welten vereint: Einbruchschutz, Video und Hausautomation
  • Alarmanlagenset: XT1 Plus Zentrale, ein Bewegungsmelder V2 und ein Fenster-/Türkontakt V2
  • Schnell konfigurierbar via Webbrowser, iPad oder Tablet
  • Alarmiert via SMS, E-Mail oder TCP-IP
  • Zentrales Interface für Ihr Zuhause oder unterwegs: kontrollieren Sie einfach und schnell den Status der Fenster und Türen oder rufen Sie die Live-Bilder Ihrer Netzwerkkameras oder – Rekorder ab!
  • Zugriff auf alle Hauptfunktionen via iPhone, iPad, Android und Browser möglich
  • Anschluß an Wachzentralen via Contact-ID
  • Extrem schnell installiert!

Lupusec Alarmanlage XT2 Plus:

  • 3 Welten vereint: Einbruchschutz, Video und Hausautomation
  • Für max. 160 Sensoren in 2 Areas, 3G/GPRS Modul
  • Die Zentrale verknüpft alle Ihre Geräte: ob Heizkörperthermostate, Rauchmelder, Rollladensteuerung, etc.
  • Dynamische Programmierung der Sensoraktionen
  • Datenverschlüsselung zum Schutz Ihrer Daten (SSL v3 256bit)
  • Zugriff via Browser oder kostenfreier Android-/iOS-APP
  • Modernes, ansprechendes Design mit intuitiv bedienbarer Benutzeroberfläche
  • kostenfreie Software-Updates

Lupusec Alarmanlage XT3:

Lupus XT3

  • EN-50131-1 Grad 2 konform: bis zu 1500€ vom Staat!
  • Für max. 160 Sensoren in 2 Areas, 3G/GPRS Modul
  • Die Zentrale verknüpft alle Ihre Geräte: ob Heizkörperthermostate, Rauchmelder, Rollladensteuerung, etc.
  • Dynamische Programmierung der Sensoraktionen
  • Datenverschlüsselung zum Schutz Ihrer Daten (SSL v3 256bit)
  • Zugriff via Browser oder kostenfreier Android-/iOS-APP
  • Modernes, ansprechendes Design mit intuitiv bedienbarer Benutzeroberfläche
  • kostenfreie Software-Updates